Hobby-Minuten
Hobby-Minuten

Seriöser Auftritt mit professionellen Karten

Um heutzutage im wirtschaftlichen Sektor erfolgreich zu sein, ist ein professionelles Auftreten erforderlich. Bekanntlich hilft eine Visitenkarte mit einem schönen Design dabei, um einen guten Eindruck bei den potentiellen Klienten und Geschäftspartnern zu hinterlassen, denn eine Visitenkarte ist so etwas wie ein persönlicher Fingerabdruck, anhand dem andere einen ohne Probleme erkennen können. Dementsprechend ist es natürlich wichtig, dass man sich bei der Gestaltung der Karten ausreichend Mühe gibt, denn wenn eine Visitenkarte keinen sonderlich vertrauenswürdigen Eindruck macht oder schlicht und ergreifend unkreativ und langweilig wirkt, wird der Eindruck natürlich auch unwillkürlich auf das Unternehmen selbst übertragen.

Sicherlich gibt es einige Fälle, in denen eine Visitenkarte wirklich nur zur reinen Vermittlung von Kontaktdaten gedacht ist und aufgrund der Qualität der Dienstleistungen ohnehin mit einer Rückmeldung der Kunden zu rechnen ist, aber wenn man sich bei der Vermarktung des eigenen Mühe geben möchte, sollte man Sorge dafür tragen, dass auch derartige Kleinigkeiten wie die Visitenkarten bestens durchdacht worden sind. Hierzu kann zum Beispiel die Wahl des richtigen Materials beitragen - nicht nur, dass es viele verschiedene Arten von Karton und Papier gibt, die als Material für Visitenkarten generell denkbar sind. Auch alternative Materialien werden bei der Herstellung von Karten heutzutage immer bedeutender.

Visitenkarten und andere Plastikkarten

Visitenkarten werden im Moment noch hauptsächlich aus Papier hergestellt, doch es gibt viele interessante Konzepte von Designern, die teureres Material wie zum Beispiel PVC, PET oder andere Kunststoffmischungen verwenden. Das ist natürlich keineswegs sinnvoll, wenn die Visitenkarten in extrem hohen Mengen hergestellt werden müssen, um sie an jeden beliebigen Kunden zu verteilen, daher kommt Plastik als Material für Visitenkarten nur als Werbemittel für Branchen zum Einsatz, wo eher eine geringe Anzahl von hochrangigen Klienten, etwa bei Werbeagenturen oder Design-Firmen, mit Visitenkarten versorgt werden.

visitenkarten
© S. Hofschlaeger / pixelio.de
Das heißt aber nicht, dass Plastik sich im Allgemeinen weniger als Kartenmaterial für Unternehmen eignet - es gibt schließlich noch eine ganze Menge anderer Arten von Karten, die für den wirtschaftlichen Bereich von Relevanz sein könnten. Dazu zählen etwa Ausweiskarten, die sowohl in der Wirtschaft als auch in anderen Bereichen wie dem Sport oder der Freizeitgestaltung eine Rolle spielen. Auf den Ausweiskarten findet sich nicht nur ein entsprechendes Feld für die Unterschrift des Auszuweisenden, sondern darüber hinaus auch in der Regel ein Hologramm oder ein anderes Sicherheitsmerkmal. Derartige Vorkehrungen sind natürlich dafür gedacht um zu verhindern, dass Unbefugte Fälschungen von der Karte erstellen und sich damit unerlaubt Zutritt verschaffen, etwa bei einem Golfclub oder anderen sportlichen Clubs, die einen Ausweis erfordern. Ebenso sind Ausweiskarten im Allgemeinen für die Mitglieder eines bestimmten Vereins, einer Gruppe oder gar eines Unternehmens häufig im Einsatz und bestehen in der Regel eben aus Kunststoff anstatt aus Papier.

Das hat den offensichtlichen Vorteil, dass die Karten um einiges stabiler sind und daher auch über Jahre hinweg im Einsatz verwenden lassen können. Darüber hinaus können Karten aus Plastik eben unterschiedliche Funktionen in einem verwenden - die Implementierung eines Hologramms ist zum Beispiel auf einer Karte aus Papier kaum denkbar und auch Unterschriften verblassen auf Karten schnell, wenn sie nicht auf dem richtigen Material geschrieben werden.

Individuelle Karten persönlich gestalten lassen

Für das eigene Unternehmen empfiehlt es sich, ganz individuelle Plastikkarten bedrucken zu lassen. So kann man mit dem richtigen Anbieter für Plastikkarten eigene Grafiken oder Signaturen mit in das Design einfließen lassen, wodurch die Karten nicht nur reines Mittel zum Ausweisen werden, sondern auch für das Branding des Unternehmens zu einem werbewirksamen Mittel werden. Letzten Endes muss aber natürlich auch die Qualität der Plastikkarten stimmen, sodass man nur mit einem zuverlässigen und renommierten Anbieter zusammenarbeiten sollte. Schriften sollten scharf dargestellt werden und Hologramme und andere Sicherheitsmerkmale dürfen nicht allzu leicht fälschbar sein, um wirksam zu sein.

infos
hobbies
Hobby-Minuten
Ballett
Spiele
Fotografie
Hobby Autoren
Events
Aquaristik
Reiten lernen
Hobbykeller
Swimmingpool
Basteln und Heimwerken
Schöner Wohnen
Wandern
Flieger
Malerei
Cappuccino
Mode
Visitenkarten
Musik
Sport
Hunde
Gärtner
Kochen
Urlaub

Impressum - Datenschutzerklärung