Hobby-Minuten
Hobby-Minuten

Als Schriftsteller braucht man eigentlich nur ein klein wenig Talent

Als Schriftsteller braucht man eigentlich nur ein klein wenig Talent

Ein Buch zu schreiben ist gar nicht so schwer In der Schule ging es früher darum, interessante und abenteuerliche Aufsätze zu verfassen. Dies war mal mit mehr und mal mit weniger Erfolg verbunden. Wer dabei aber eine rege Fantasie hat, dem wird sicher auch etwas Interessantes einfallen. Vor allem bei Kinderbüchern darf man gerne mal ins Träumen kommen, denn die Welt der Kinder ist immer auch ein wenig die Welt von Märchen und Fabelwesen, die es in der Realität so nicht gibt. An Themen mangelt es eigentlich niemals. Egal, ob es die Geschichte zweier Regentropfen ist, die auf ihrem Weg zur Erde so manches Abenteuer bestehen müssen, oder ob es sich um eine Biografie handelt: Man muss sich nur ein bisschen etwas einfallen lassen und schon kommt der Gedankenfluss in Gang. Auch, wenn es einem anfangs so erscheint, dass man einfach nichts Tolles zu Papier bringt, entsteht dennoch langsam aber sicher ein kleines Buch.

Autoren werden in zahlreichen Bereichen immer wieder gesucht

buch
© Dorothea Jacob / pixelio.de
Wer etwas sagen oder zeigen möchte, das ihm wichtig ist, sollte wirklich einmal versuchen, seine Gedanken niederzuschreiben. Engagierte Autoren werden immer wieder auch von führenden Internetplattformen gesucht. Denn ohne Texte wäre das „World Wide Web“ - na ja, sagen wir mal - ziemlich uninteressant. Viele Menschen lieben es, gute Romane oder andere interessante Bücher zu lesen. Warum also sollte man nicht selbst einmal ein Buch oder einen Artikel schreiben, der dann auch wiederum von anderen Menschen mit hohem Interesse gelesen wird. Einsatzgebiete für Autoren gibt es viele: zum Beispiel als Werbetexter, Autor für Produktbeschreibungen und Internetartikel. Auch in den Berufen Pädagoge, Bibliothekar und vor allem als Verleger sollte man über schriftstellerische Fähigkeiten verfügen.

Das Hobby „Schreiben“ einfach zum Beruf machen

Viele Menschen, die einmal mit dem Schreiben eines Buches oder Ähnlichem begonnen haben, können irgendwie nicht mehr aufhören. Gerade Autoren von Kinderbüchern tauchen während der kreativen Textarbeit in eine vollkommen andere Welt ein - in die Welt der Kindheit, die beim Autor selbst meist schon einige Zeit zurückliegt. Und gerade Kinder lieben es, frei erfundene Geschichten und Märchen zu hören. Warum also nicht ein schönes Hobby einfach zu einem interessanten Beruf machen? Mit einem Hobby verbindet jeder eine Tätigkeit, die Spaß macht und die man auf spielerische Art und Weise erledigen kann. Daher kann sich jeder Mensch glücklich schätzen, der sein Hobby als Beruf ausüben kann. Nicht immer macht der Alltag in konventionellen Berufen Freude. Wer dagegen voll und ganz in seiner Arbeit aufgeht, der hat wahrhaft seinen Traumberuf gefunden. In einem alten Volkslied heißt es: „Die Gedanken sind frei“. Auch engagierte Autoren können ihren Gedanken jederzeit freien Lauf lassen. Schreiben kann man immer und überall. Dank moderner Laptops kann man sogar zwischendurch ein paar Gedanken speichern und später zu einer kompletten Geschichte zusammenfügen. Das Einzige (natürlich außer einem Laptop), das man dafür braucht, sind gute Rechtschreibkenntnisse und eine stilsichere Ausdrucksform.

Was zeichnet eigentlich einen guten Autor aus?

Wenn jemand aus einem ganzen Buch eine achtseitige Inhaltsangabe verfassen kann, verfügt mit Sicherheit über Voraussetzungen für die Autorentätigkeit. Auch, wer kurz und prägnant aktuelle Themen aufgreifen und zu Papier bringen kann oder wer im Internet oder irgendwelchen Zeitschriften auf Anhieb den Kern eines Artikels erkennt und relativ gut seine Gedanken formulieren kann, sollte es einfach einmal versuchen, einen kleinen Text zu verfassen. Autorentätigkeiten eignen sich auch hervorragend als Nebentätigkeit zum Hauptberuf. Denn gerade weil unsere Freizeit in der heutigen digitalen Welt hauptsächlich durch Fernseher oder die Spielekonsole bestimmt wird, sollte man sich vielleicht einmal wieder an die Zeiten erinnern, wo es all dies noch nicht gegeben hat. Denn nur die richtige Mischung zwischen Action und Erholung ist der richtige Weg zu einer kreativen Freizeitgestaltung und um dem grauen Alltag wenigstens kurz zu entfliehen. Kleine Kinder schaffen dies noch und können sich abends vor dem Zubettgehen beim Vorlesen noch voll und ganz in die Welt der Märchen vertiefen.

infos
hobbies
Hobby-Minuten
Ballett
Spiele
Fotografie
Hobby Autoren
Events
Aquaristik
Reiten lernen
Hobbykeller
Swimmingpool
Basteln und Heimwerken
Schöner Wohnen
Wandern
Flieger
Malerei
Cappuccino
Mode
Visitenkarten
Musik
Sport
Hunde
Gärtner
Kochen
Urlaub

Impressum - Datenschutzerklärung